Pädagogische Hochschule Bern
Pensen- und Personaleinsatzplanung

> Individualsoftware (seit 2013)


PEP bildet die wesentlichen Teile des Geschäftsprozesses für die Pensen- und Personaleinsatzplanung der PHBern ab. PEP ermöglicht:

  • Die Zuteilung der Dozierenden auf die geplanten Veranstaltungen
  • Die Planung der Leistungsaufträge für alle Mitarbeiter
  • Die Freigabe der individuellen Leistungsaufträge
  • Übersicht über die Planstellen und Vakanzen zur Vorbereitung der Anstellungen
  • Die Führung der Individuellen Pensenbuchhaltung (IPB)
  • Kontrolle zur Einhaltung des Stellenetats
  • Berücksichtigung der verschiedenen Planungsperioden und Organisationseinheiten im Planungsprozess

Das System besitzt mehrere Schnittstellen zu anderen Systemen wie z.B. VSPH von wo die Stammdaten zu den Mitarbeitern und deren Anstellungen sowie den Veranstaltungen und Durchführungen jederzeit aktuell ausgelesen werden.

 

Erfolg


Durch PEP sind die Aufträge der Dozierenden der ganzen PHBern Hochschulweit ersichtlich. Der Planungsprozess ist für die Beteiligten benutzerfreundlich abgebildet und die Daten sind für das für das Controlling leicht zugreifbar.

 

Technische Lösung


PEP wurde als Webapplikation mit dem Spring Framework, Vaadin (Benutzeroberfläche), Hibernate und Microsoft SQL Server entwickelt.

 

Statement


„Wir haben nicht nur das technische, sondern auch das fachliche Knowhow des Projektleiters von ORCA Systems sehr geschätzt. Hr. Schäfer hat uns nicht nur eine funktionierende, sondern eben auch eine sehr alltagstaugliche Lösung geliefert. Dies war nur möglich, da er die Personaleinsatzplanungsprozesse an einer Hochschule aus verschiedenen Projekten bereits kannte und immer wieder zielführende Inputs geben konnte.“


Daniel Besmer, Leiter IT PH Bern

 

Bitte beachten Sie auch www.DeltaPLAN.biz


Back to top